Unsere Polderhof-Friesen

Unsere Leidenschaft gehört seit fast zwei Jahrzehnten dem Friesenpferd. Als wir begannen, das Gestüt und die Pferdezucht aufzubauen, hatten wir immer eines vor Augen – ein Gesamtkonzept für Pferd und Reiter.


Das Friesenpferd ist seit jeher ein Bestandteil der friesischen Landschaft. Wir sehen das Friesenpferd als lebendiges Kulturgut – dessen Förderung und Erhalt uns ganz besonders am Herzen liegt.


Die Deckhengste "Tjade" und "Siebo vom Polderhof" - Vater und Sohn

 

 

Tjade

  • geb.  28.06.1998 – aus der Zucht von H. Sjitsma, Niederlande
  • Sieger der Junghengstkörung und Hengstleistungsprüfung (HLP) 2002 des Friesenpferde-Zuchtverbandes e.V. (FPZV – Mitglied in der Deutschen Reiterlichen Vereinigung – FN)
  • Exterieur: 1,63 m Stockmaß; mittelschwerer, kompakter Typ; Mähnenlänge 1, 90 m (2015)
  • Charakter:  bei der Hengstleistungsprüfung  2002 Wertnote 10  – nervenstark, leistungsbereit,  menschenbezogen, zuverlässig
  • Bewegung: überragend gute Qualität mit viel Schwung, Elastizität und Schubkraft;  taktvoll mit viel Eleganz und Leichtigkeit
  • Daten und Fakten: seit 2003 im Deckeinsatz, 
    Fohlen alle 1. und 2. Prämien


Siebo vom Polderhof

  • geb. 16.05.2005
  • Sieger der Junghengstkörung und Hengstleistungsprüfung  (HLP) 2011 des Friesenpferde-Zuchtverbandes e.V. ( FPZV ) – 1. Prämie mit Wertnote 8,3
  • Exterieur: 1,64 m Stockmaß; typvoll, harmonisch; Mähnenlänge 1,75 m (2015)
  • Charakter:  bei der Hengstleistungsprüfung 2011 Wertnote 10 – nervenstark, sehr leistungswillig, menschenbezogen, zuverlässig  und gelassen
  • Bewegung: erstklassige Grundgangarten mit viel Schwung, Elastizität und Schub; überragende Rittigkeit
  • Daten und Fakten: seit 2013 im Deckeinsatz,
    Fohlen mit guter 2. Prämie


Pedigree von Tjade

Pedigree von Siebo vom Polderhof

Zuchtstuten und Fohlen

Drei unserer Zuchtstuten mit ihrem Nachwuchs aus 2014


Eine denkmalgeschützte Hofscheune mit Außen- und Abfohlboxen beherbergt unsere Friesenstuten und ihren Nachwuchs. Diese kleine, aber feine Stutenherde sorgt alle zwei Jahre für hoffnungsvollen Nachwuchs auf dem Polderhof.


Eine Offenstallanlage sowie große Weideflächen bieten ausreichend Bewegungsmöglichkeit im Herdenverband. Behutsames, erstes Regellernen schon kurz nach der Geburt wird der natürlichen Menschenbezogenheit des Friesenpferdes gerecht und fördert schon früh das Selbstbewusstsein der Fohlen. Nach dem Absetzen wachsen die Jungpferde dann in einer geräumigen Laufstallanlage auf.


Die Lehrpferde vom Polderhof

ENOVA's Merlin unter Karen Schnoor

Zwei Profis für Reitanfänger, Wiederanfänger und Fortgeschrittene und für die Friesenfans, die endlich einmal erleben möchten, wie es sich anfühlt …


Sammie – cool und (fast) jedem Schrecken überlegen trägt sicher die Verantwortung für seinen Reiter.


Merlin – allwissend, hoch ausgebildet und kennt das Leben ...

Am 26. April 1997 geboren, kam "ENOVA's Merlin" mit 3 Jahren (Vater: Feitse pref., Mutter-Vater: Doeke) in unseren Besitz. Bei einem deutschen Züchter entdeckt, waren wir von Anfang an von seiner Ausstrahlung und seinem großen Bewegungspotenzial begeistert. Zum Zeitpunkt des Kaufes war „ENOVA's Merlin“ bereits ein Wallach.

Am 04.08.2002 wurde „ENOVA's Merlin“ in das Stammbuch des FPZV für Wallache eingetragen und zum Stern-Wallach erklärt. Ab da ging es stetig immer weiter bergauf. Anfang 2009 erhielt Karen Schnoor für besondere Leistungen im Dressursport die silberne Ehrennadel des FPZV. Für herausragende Leistungen bekam unser Friesenwallach ENOVA's Merlin das „Silberne Pferd“ der FN verliehen.

Im Frühjahr 2009 wurde Karen mit "ENOVA's Merlin" inzwischen zum 3. Mal in Folge Deutsche Meisterin im Grade IV für Reiter mit Handicap.
Im Sommer 2010 folgte die Bronzemedaille für gehandicapte Reiter. Dieser Erfolg spricht für sich! Inzwischen steht "ENOVA's Merlin" wieder im heimatlichen Stall, erfreut sich bester Gesundheit und ist nun als Lehrpferd für unsere Lehrgangsteilnehmer im Einsatz.