Über 1.000 Besucher erleben das Schlusskonzert der Gezeitenkonzerte auf dem Polderhof

Stehender Applaus nach dem Konzert in der vollbesetzten Reithalle. Foto: Karlheiz Krämer


Mehr als 1.000 Besucher hatten sich am 9. August auf den Weg zum Polderhof gemacht um den krönenden Schlusspunkt der Gezeitenkonzerte zu erleben.

Bereits ab 14:30 Uhr konnten sich die ersten Gäste auf dem "Streifzug" ein Bild vom Polderhof machen. Die Gestütsführung pausierte im Schatten des kleinen Wäldchens, wo gekühlte Getränke serviert wurden. Auf dem nebenan gelegenen großen Paddock präsentierte anschließend das Polderhof-Reiterteam Lektionen klassisch Reitkunst auf vier unserer "Schwarzen Perlen".

Bei kleinen kulinarischen Köstlichkeiten und erfrischenden Getränken füllte sich schnell das Gelände und das Konzert konnte pünktlich um 17 Uhr beginnen.



 


Allen Interessierten und Besuchern des Gezeitenkonzerts bieten wir hier die Möglichkeit, die Berichte aus der Rheiderland-Zeitung und der Ostfriesen-Zeitung vom 11. August nachzulesen. Im PDF finden Sie drei Seiten (ca. 3 MB).
Download PDF

Einen weiteren lesenswerten Beitrag finden Sie im "Gezeitenblog" der "Ostfriesischen Landschaft".