Abschlusskonzert der Gezeitenkonzerte


(von links) Lothar Janssen (Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Ostfriesland), Holger Franz (Vorstandschef OVB Leer), Nora Held (Musikerin und jpn-Vorstand), Hausherr Helmuth A. Brümmer mit Friesenhengst Siebo, Landschaftspräsident Rico Mecklenburg. Harald Lesch (Volksbanken und Raiffeisenbanken in Weser-Ems) und Raoul-Philip Schmidt (Gezeitenkonzerte)


Genau zur Halbzeit der Gezeitenkonzertreihe fand auf dem Polderhof die Pressekonferenz zum Abschlusskonzert am 11. August 2019 statt. Wir freuen uns, nun schon zum fünften Mal Gastgeber der Veranstaltung zu sein.


Für 1400 Gäste wird die große Reithalle wieder zum Konzertsaal umgebaut, unter dessen Dach dann das Konzert der jungen norddeutschen Philharmonie (jpn) unter der Leitung von Dirigent Clemens Schulte und mit Matthias Kirschnereit als Solisten Stücke von Tschaikowsky, Mendelssohn und Richard Strauss aufführen wird.


Während unsere beliebten Gestütsführungen - die „Streifzüge“ über den Polderhof - bereits ausgebucht sind, gibt es für das Konzert nun noch ein kleines Restkontingent an Karten, das Sie unter karten@ostfriesischelandschaft.de oder unter Tel.: 04941-179967 bestellen können.


Für alle, die das Gezeitenkonzert nicht hier vor Ort genießen können, aber auch für alle, die sich das Ganze noch einmal in Erinnerung rufen wollen, gibt es gute Nachrichten. NDR Kultur zeichnet das Konzert im August auf und wird es im Herbst im Rundfunk senden.


Download Pressemitteilung als PDF

Zeitungsartikel der Rheiderland Zeitung vom 11.7.2019